Neuigkeiten

10.11.2007, 17:45 Uhr | CDU Northeim/tk
Heiner Hegeler neuer Kreisvorsitzender
Auf dem sehr gut besuchten Kreisparteitag des Kreisverband der CDU Northeim (141 stimmberechtigte Delegierte und Vorstandsmitglieder) wurde Heiner Hegeler (Northeim) zum neuen Vorsitzenden gewählt. Hegeler, der seit 2005 Stellvertretender Kreisvorsitzender war, setzte sich im ersten Wahlgang mit 52,9 % gegen Joachim Stünkel, MdL aus Dassel durch.
Nörten – Hardenberg -

Wahlergebnisse

Nach den Rechenschaftsberichten und der Entlastung des Kreisvorstandes ging es in die Wahlprozedur. Dabei wurden folgende Ergebnisse erzielt:
Wie erwähnt wurde Heiner Hegeler mit 52,9% zum Kreisvorsitzenden gewählt. Zu seinen Stellvertretern wurden Doris Thalheim (97,1%) aus Katlenburg-Lindau, Joachim Stünkel, MdL (94,9%) aus Dassel, Torsten Bauer (90,4%) und neu in dieser Runde, Timo Dröge (71,3%) gewählt.

Als Kreisschatzmeister wurde Frank Schonlau aus Hardegsen mit 96,1% bestätigt. Schriftführer bleibt der Gemeindeverbandsvorsitzende von Nörten-Hardenberg Manfred R. Helbig. Er bekam 95,3% der Stimmen. Neuer Pressesprecher wurde mit 86,6% Tobias Kreitz aus Hardegsen. Sie alle bilden gemeinsam mit der beratend teilnehmenden Kreisgeschäftsführerin Renate Wagner den geschäftsführenden Vorstand.

Des weiteren wurden 18 Beisitzer für den Gesamtvorstand gewählt. Dies sind:

Peter Diedrich (Bad Gandersheim)
Wilfried Brauns (Bodenfelde)
Helga Ebeling (Dassel)
Dr. Sabine Michalik (Einbeck)
Michael Busch (Hardegsen)
Detlef Mennecke (Altes Amt)
Eckhard Steinmetz (Katlenburg-Lindau)
Günther Klaboschke (Kreiensen)
Helmut Bundstein (Moringen)
Sabine Opolka (Nörten-Hardenberg)
Vigo von Kriegsheim (Northeim)
Elke Gropp (Uslar)
Frigga Weiß-Ziörjen (Northeim/FU)
Helmut Müller (Katlenburg-Lindau/SU)
Christian Thalheim (Katlenburg-Lindau/JU)
Inge Rauschning (Nörten-Hardenberg/KPV)
Dr. Jürgen Fiedler (Nörten-Hardenberg/MIT)
Heinz Priesing (Uslar/CDA)

Anträge

Dem Kreisparteitag lagen drei Anträge der Jungen Union Northeim vor. Die Junge Union forderte den CDU Kreisverband auf, sich gegen ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen einzusetzen. Dem Antrag stimmte der Kreisparteitag mit großer Mehrheit zu.

Auch ein Antrag für eine generelle Beflaggung öffentlicher Gebäude wurde mehrheitlich angenommen.
Ein dritter Antrag, der relativ umfangreich war, wurde an den Kreisvorstand verwiesen. In diesem Antrag ging es um eine „Erneuerung der Kreispartei“ wie es die JU nannte.

Heiner Hegeler abschließend: „Mit diesem Kreisparteitag hat die CDU gezeigt, dass sie über viele fähige Köpfe verfügt. Der neue Kreisvorstand ist eine ausgewogene Mischung aus Jung und Alt, Mann und Frau und vielen Berufsgruppen vom Bäcker bis zum Patentanwalt. Die CDU ist damit gut aufgestellt für die kommenden zwei Jahre.“

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon

Suche