Neuigkeiten

02.04.2019, 14:21 Uhr
CDU fordert Augenmaß bei der Verkleinerung des Bundestages
Die jüngst angestoßene Debatte um eine Wahlrechtsreform stößt beim CDU-Kreisverband Northeim auf Besorgnis. Bei der notwendigen Verkleinerung des Bundestages sollte Augenmaß gehalten werden.Eine radikale Reduzierung der Wahlkreise führe zu derart großen Wahlkreisen, dass eine gute Betreuung durch einen Abgeordneten aus Sicht der CDU kaum noch möglich ist. Abgeordnete, die ihren Wahlkreis in großen Städten haben, haben leicht reden. Aber im ländlichen Raum würden die Distanzen so groß, dass man es kaum noch schaffen kann, alle Ecken gut zu erreichen. Der Wahlkreis Goslar-Osterode-Northeim hat schon jetzt die Größe des Saarlandes: für einen Abgeordneten oft eine große logistische Herausforderung. 
Eine starke Vergrößerung der Fläche würde die Distanz zwischen MdB und den Einwohnern steigern und damit unsere Demokratie weiter an Rückhalt verlieren, befürchtet die CDU. Die CDU verschließt sich nicht der Debatte um einen handlungsfähigen und in seiner Größe angemessenen Bundestag. Aber eine radikale Reduzierung um jeden Preis mit einem Rausfallen ganzer Regionen kann nicht im Interesse der Demokratie liegen, die sich mit Blick auf den Populismus von links und rechts ohnehin in einer schwierigen Situation befinden.
Northeim/Goslar -  

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon

Suche